MOPAR ® bringt das neue Wertpaket MAXIMUM CARE

Ab sofort bietet die Fiat Group Automobiles in Österreich das neue Wertpaket Maximum CareSM  an. Dieses Paket, das unter dem Label der „Mopar® Vehicle Protection" läuft, ermöglicht es den Kunden, ihr Fahrzeug je nach ihren Bedürfnissen auch über den 2-jährigen Garantiezeitraum sicher und sorgenfrei zu nutzen. Angeboten wird Maximum Care  für die Marken Fiat, Abarth, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Professional. Für die Modelle der Marke Jeep®, die bereits durch die "Protection Plus Garantie" 4 Jahre umfassend geschützt sind, steht Maximum Care  derzeit nicht zur Verfügung.

Zur Auswahl stehen neun Wertpakete, die jederzeit innerhalb der 24-monatigen Herstellergarantie je nach gewünschter Laufzeit und Kilometerleistung für 3 Jahre/45.000 Kilometer bis zu 5 Jahre/200.000 Kilometer aktiviert werden können.

Alle angebotenen Pakete sind europaweit gültig und im etwaigen Reparaturfall sogar ohne Selbstbehalt zu nutzen. Außerdem ist Maximum Care auf das jeweilige Fahrzeug bezogen und daher im Fall eines Verkaufes auch übertragbar.

Neben dem umfassenden Schutz auf alle mechanischen, elektrischen und elektronischen Bauteile des Fahrzeuges ist auch die Mobilitätsgarantie „free to go" automatisch und ohne zusätzliche Kosten im Wertpaket Maximum Care enthalten. Diese Mobilitätsgarantie steht im Fall eine Panne das ganze Jahr und 24 Stunden täglich zur Verfügung und sorgt unter anderem für technische Hilfeleistung, Abschleppung, etwaige Rückholung des reparierten Fahrzeuges bis zur Organisation eines Leihfahrzeuges, der Weiterreise per Bahn oder Flugzeug oder einer notwendigen Hotelunterkunft.

Die Preise für das Wertpaket Maximum Care für 3 Jahre/45.000 Kilometer starten bei der Marke Fiat mit € 190,- für den 500L mit Benzinmotor. Das günstigste Paket bei Alfa Romeo bietet um € 260,- der MiTo mit Dieselmotor.

Über die Marke MOPAR®

Gegründet im Jahr 1937 und benannt nach der einfachen Verschmelzung der Begriffe MOtor und PARts, wurde die Marke in den 1960er-Jahren rasch bekannt durch die Aufrüstung von Fahrzeugen der Chrysler Corporation mit speziellen Hochleistungs-komponenten.

Heute umfasst das Angebot von Mopar mehr als 500.000 Ersatzteile und Zubehörartikel, die in über 120 Ländern angeboten werden. Mopar betreibt weltweit rund 50 Zentrallager, 45 Verkaufsniederlassungen und 20 Kundencenter. Mehr als 12.000 Vertriebspartner sind weltweit der Organisation von Mopar angeschlossen.

Für den Wirtschaftsraum EMEA unterhält Mopar fünf Callcenter. Österreich wird dabei gemeinsam mit 15 weiteren Nationen aus dem norditalienischen Arese (nahe Mailand) betreut, wo rund 400 Mitarbeiter rund um die Uhr Anfragen in 13 Sprachen beantworten.

Zum weiteren Aufgabenbereich von Mopar zählen neben der Entwicklung von Garantie- und Wartungsprogrammen für die über 70 Millionen Besitzer von Fahrzeugen der Konzernmarken auch technische Serviceleistungen, wie die Implementierung modernster digitaler Programme zur Kundenbetreuung.

Mit dem Ausbau der Marke Mopar in Europa können zusätzliche Synergien zwischen Fiat und Chrysler bestmöglich genutzt werden, um damit die Unterstützung der Händler zu optimieren und in weiterer Folge die Betreuung der Fahrzeugbesitzer noch qualifizierter und kundenfreundlicher zu gestalten.        

Zurück