Die neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde

Die neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde -kompromisslos sportlich mit den Genen des 4C.

Die neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde -kompromisslos sportlich mit den Genen des 4C.

  • Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - mit dem neuen 1.750 TBi Vollaluminium Turbomotor in Kombination mit der Alfa TCT Doppelkupplungsautomatik aus dem vielfach prämierten Alfa Romeo 4C.
  • Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - pures Fahrvergnügen, innovative Technologie und atemberaubendes Design in konzentrierter Form.
  • Quadrifoglio Verde - die Fahrzeuge im Zeichen des legendären Kleeblatts mit exklusiven Features und Designmerkmalen
  • QV Line - ein Ausstattungspaket inspiriert vom Design der Quadrifoglio Verde Modelle verfügbar für andere Antriebsvarianten

Wien, 13.06.2014. Nach dem Alfa Romeo MiTo QV ist nun auch die neue Giulietta Quadrifoglio Verde ab sofort in Österreich bestellbar. Die Faszination, die vom Topmodell mit der legendären Bezeichnung seit der Einführung der neuen Giulietta ausgeht wird mit dem neuen Modell noch weiter vertieft. Der neue 1.750 TBi Vollaluminium Motor in Kombination mit dem Alfa TCT Doppelkupplungsgetriebe aus dem Supersportwagen Alfa Romeo 4C sorgt dabei für glaubwürdige Sportlichkeit ohne Kompromisse. Gleichzeitig werten die neuen Designelemente das Fahrzeug zu einer klassischen italienischen Stilikone auf. Die neue Alfa Romeo Giulietta steht damit für pures Fahrvergnügen, innovative Technologie und atemberaubendes Design in konzentrierter Form.

Quadrifoglio Verde - eine Legende seit 1923

Das Quadrifoglio Verde im Namen der Giulietta ist eine Reminiszenz an einen Glücksbringer aus der Anfangszeit der Motorsporthistorie von Alfa Romeo. 1923 feierte die Marke beim legendären Langstreckenrennen Targa Florio auf Sizilien den ersten Sieg. Ugo Sivocci überquerte im Alfa Romeo RL als Erster die Ziellinie - auf der Motorhaube ein rasch vor dem Rennen aufgemaltes vierblättriges Kleeblatt. Seitdem zierte das markante Symbol die weltweit erfolgreichen Rennwagen von Alfa Romeo. Ab 1960 kennzeichnete das Quadrifoglio Verde außerdem auch die sportlichsten Serienfahrzeuge der Marke.

60 Jahre Alfa Romeo Giulietta - Quadrifoglio Verde zum Jubiläum

Exakt 60 Jahre nach der Präsentation der ersten Modellgeneration der Alfa Romeo Giulietta erhält die Baureihe eine neue Topversion, die wiederum unter dem Label Quadrifoglio Verde auftritt. Sie zieht ihr überlegenes dynamisches Potenzial aus einem komplett neuen Antrieb: Wie beim Alfa Romeo 4C, produziert der komplett aus Leichtmetall gefertigte Vierzylinder aus dem für die Marke legendären Hubraum von rund 1750 Kubikzentimeter nun 177 kW (241 PS). Und ebenfalls in Analogie zu dem zweisitzigen Sportwagen ist das Triebwerk kombiniert mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa TCT, das über sechs Gänge verfügt.

Zum Marktstart ist die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde in einer auf 500 Exemplare limitierten „Launch Edition" zu haben. Zu den Spezialitäten der Sonderserie gehören Spoiler und Außenspiegelgehäuse aus Kohlefaser, spezifische Front- und Heckschürze, Seitenschweller sowie hochglänzende, anthrazitfarbene 18-Zoll-Leichtmetallräder im klassischen Fünfloch-Design. Als Karosseriefarben stehen Rosso Alfa, die Mehrschicht-Lackierung Rosso Competizione und exklusiv die Mattlackierung Grigio Magnesio zur Wahl.

Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - das Design   

Die neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde trägt auch in der Serienversion das vierblättrige Kleeblatt auf den vorderen Kotflügeln. Weitere Erkennungszeichen sind die hochglänzend anthrazit lackierten Gehäuse der Außenspiegel, Kühlergrill, Türgriffe und Einfassungen der Nebelscheinwerfer. Der dynamische Look wird unterstrichen durch die großen Auspuffendrohre und die Leichtmetallfelgen im 17- oder 18-Zoll-Format, hinter denen die rot lackierte Vierkolben-Bremsanlage mit 330 Millimeter messenden Bremsscheiben von Brembo zu sehen ist.

Der typisch italienische Stil wird auch im Innenraum fortgesetzt. Fahrer und Beifahrer nehmen in neu gestalteten Sportsitzen Platz. Ein Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten gehört ebenso zur Serienausstattung wie die Instrumente mit QV-Logo. Auch die Manschetten von Schalthebel und Handbremse sind aus schwarzem Leder gefertigt, hier mit grün-weißen Kontrastnähten. Die Serienausstattung wird ergänzt durch Sportpedale aus Aluminium, dem schwarzen Dachhimmel sowie vielen kleinen spezifischen Details.

Alfa Romeo Quadrifoglio Verde - der Antrieb   

Nach der Premiere im Sportwagen Alfa Romeo 4C treibt der Turbobenziner mit 177 kW (241 PS) Leistung nun auch die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde an. Das maximale Drehmoment beträgt 340 Newtonmeter und steht im Drehzahlbereich zwischen 2.100 und 4.000 min-1 zur Verfügung. 80 Prozent dieser Durchzugskraft liegen bereits bei 1.800 Touren an. Die spezifischen Leistungsdaten 138 PS und 195 Newtonmeter pro Liter Hubraum machen den Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung zu einem der effizientesten Triebwerke in dieser Kategorie.

Der Turbobenziner verfügt über einen Block aus Aluminium sowie spezielle Ein- und Auslasskrümmer, die den sportlichen Charakter noch verstärken. Zu den technischen Feinheiten zählen außerdem die Benzin-Direkteinspritzung, die variable Ventilsteuerung auf Einlass- und Auslassseite sowie die gezielte Überschneidung der Ventilöffnungszeiten (Scavenging), um das verzögerte Ansprechen des Turboladers zu eliminieren. Erreicht werden eine sehr spontane Leistungsentfaltung aus dem Drehzahlkeller heraus sowie eine hohe Laufkultur und Elastizität. 

In der Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde ist dieser Motor kombiniert mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das Gangwechsel hydraulisch innerhalb von Sekundenbruchteilen ausführt. Der Fahrer hat dabei die Wahl, dem Automatik-Modus der Steuerelektronik sämtliche Arbeit zu überlassen oder mit Hilfe des Schalthebels selbst zu agieren. Manuelle Gangwechsel werden dabei sequenziell durchgeführt. Die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde verfügt dazu serienmäßig über Schaltwippen am Lenkrad. Mit Hilfe der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. kann der Fahrer das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe darüber hinaus seinen persönlichen Vorlieben anpassen.    

Der neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - Fahrleistungen

Mit 177 kW (241 PS) und Doppelkupplungsgetriebe erreicht die Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 240 km/h und beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 6,0 Sekunden - sieben Zehntelsekunden schneller als das Vorgängermodell mit konventionellem Getriebe. Als Highlight hat die 2014er Topversion der Baureihe außerdem einen neu gestalteten Ansaugtrakt erhalten, der das für Alfa Romeo typische sonore Motorengeräusch noch markanter zur Geltung bringt.  Gleichzeitig legten die Ingenieure hohen Wert auf maximale Umweltverträglichkeit. Moderne Motorelektronik und Maßnahmen zur Verringerung der inneren Reibungsverluste senken den Verbrauch. Der Vierzylinder-Turbobenziner entspricht der Abgasklasse EURO 6. 

Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - die Serienausstattung

Ergänzend zu den gesteigerten Fahrleistungen, bietet die neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde eine erweiterte Serienausstattung. Dazu gehören unter anderem neu gestaltete Leder/Alcantara-Sportsitze, spezifische Instrumente mit QV-Logo, ein sportlich geformtes Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten, Quadrifoglio Verde Logos auf der Karosserie, Hauptscheinwerfer mit dunklem Hintergrund, getönte Fensterscheiben hinten, Sportfahrwerk, Seitenschweller, Sportbremsanlage von Brembo, Sportpedale aus Aluminium und Fußmatten mit Quadrifoglio Verde Logo. An der Karosserie sorgen Details in hochglänzendem Anthrazit für Akzente, darunter Außenspiegelgehäuse, Türgriffe, Kühlergrill und die Rahmen der Nebelscheinwerfer.

Neu für die gesamte Alfa Romeo Giulietta Baureihe ist das Infotainmentsystem Uconnect mit berührungsempfindlichem Bildschirm (Touchscreen) zur Steuerung. Der in die obere Mittelkonsole integrierte Monitor steht mit 12,7 Zentimeter (5 Zoll) oder 16,5 Zentimeter (6,5 Zoll) Bildschirmdiagonale für die Navigationsoption zur Verfügung. Beide Varianten des Systems ermöglichen die Bluetooth-basierte Einbindung von Smartphones oder externen Musikspeichern, haben AUX- und USB-Anschluss und beherrschen Sprachsteuerung. Das in Kombination mit 6,5-Zoll-Monitor angebotene Uconnect Navigationssystem bietet unter anderem 3D-Ansicht aus der Vogelperspektive, dynamische Routenführung und Sprachsteuerung. Beide Systeme wurden zusammen mit renommierten Partnern entwickelt: Harman Becker bei Uconnect mit 6,5-Zoll-Monitor sowie Continental für die Basisversion.

Neues Ausstattungspaket „QV Line"

Das Design der neuen Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde steht als Ausstattungspaket „QV Line" auch für andere Modelle der Baureihe in Kombination mit den Ausstattungsvarianten Distinctive und Exclusive zur Verfügung. Es enthält QV Line - Aufkleber für die Karosserie, die Sportbremsanlage von Brembo, Scheinwerfer mit dunklem Hintergrund, getönte Fensterscheiben hinten, die Sportpedale aus Aluminium, die neuen Sportsitze sowie das Sportlenkrad, die Seitenschweller sowie in hochglänzendem Anthrazit lackierte Außenspiegelgehäuse, Türgriffe, Kühlergrill und Rahmen der Nebelscheinwerfer. Weiters umfasst das Paket 18" Leichtmetallfelgen, eine sportliche Fahrwerksabstimmung und weitere Details aus der originalen Quadrifoglio Verde Ausstattung.

Zurück